Liebes Dr Sommer Team…

… neulich traf ich mich mit einer Gruppe Gleichgesinnter und wir machten uns auf den Zigaretten- und Biergeschwängerten Weg nach Karlsruhe, wo ein sogenanntes Punk-Konzert stattfinden sollte. Eigentlich hätte ich bereits wissen können, was mich erwartet, da der Name „Alte Hackerei“ schon etwas Morbides an sich hat und auch tatsächlich eine alte Schlachterei ist. An diesem Tag sollte der stillgelegte Betrieb ein weiteres Mal angeworfen werden, um unsere Gehirne mit Musik und Bier zu zerhackstückeln. Das Ganze fing bei Bier Nummer 2 mit den Derby Dolls an, welche spielerisch und soundtechnisch in absoluter Hochform waren. Liebes Dr Sommer Team, meinen sie, der wahnsinnige Blick der Sängerin und das allgemeine Rumgezappel auf der Bühne hat etwas mit Satanismus oder Schlimmerem zu tun? Auch im Publikum waren keine Gewöhnlichen, wie der Schwabe sagen würde. Sind sie der Ansicht, ich bin in eine okkulte Orgie geraten? Vielleicht praktizierten manche sogar hinter verschlossener Tür Sodomie mit Schweinehälften… Ich fühl mich schmutzig, so im Nachhinein. Schlag auf Schlag trieb mich die Musik in einen immer tieferen Strudel, ich fing auch an wie besessen zu zappeln. Auf einmal bei Bier Nummer 5 oder 6 betraten 4 dicke ältere Herren die Bühne, welche sich M.O.T.O. nennen und spielten Punkermusik, die mich noch mehr zappeln ließ und sogar den ein oder anderen Refrain mitgrölen ließ: „I hate my fucking job, oh oh oh oh…“ Ich glaube ich hatte sogar ein wenig Schaum vor dem Mund.
Diese Hymne sprach mir aus tiefster Seele. Kiff und Jägermeister taten ihr Übriges, gaben mir den Rest, machten mich tanzen tanzen grölen… Tolles Konzert, die vier Herren wollten nich aufhören zu spielen, coverten sich durch die Musikgeschichte – gefühlte 3 Stunden. ja ja, mehr davon!!
Dann die Heimfahrt: Das Ganze gestaltetete sich als schwierig, da manch einer nicht mitfahren wollte, dann doch -oder nicht? Weiß ich nicht mehr. Stop an der Tankstelle: Tabak, Kekse und folgendes Buch gekauft:
Photobucket
Sorgte für einige Lacher am Schalter, stellte jedoch fest, dass es weniger am Buch, sonderm an meinem Pillemann lag, der frech aus meiner Hose lugte, daher meine Frage an sie: Bin ich schwanger??

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

2 Antworten auf „Liebes Dr Sommer Team…“


  1. 1 nelehmophon 12. April 2010 um 9:15 Uhr

    Ein schöner Beitrag! Und ja lieber Pöbelmacker du wirst bald Vutter!!!!

  2. 2 Prinzessin Hartz 12. April 2010 um 9:32 Uhr

    es waren im übrigen keine gefühlten 3 stunden.. es waren 3 stunden.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.