Und dass ihr richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht…


Wavves (www.myspace.com/wavves)

Photobucket

Las Robertas (www.myspace.com/lasrobertas)

Photobucket

Nobunny (www.myspace.com/nobunnylovesyou)

Photobucket

Manchmal kann man Musik getrost mit einem Labyrinth vergleichen, das voller Überraschungen steckt. Z.B. geht es mir oft so, dass ich einen Weg verfolge und oftmals in einem Raum lande, in dem es nicht mehr weitergeht, alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und die Langeweile zu Hause ist. Also schnell den ganzen Weg zurückgehört und eine andere Abzweigung genommen, die bisher als schwarzer Fleck auf meiner Landkarte markiert war. Und siehe da, es tut sich ein weites, neues Feld auf, das sich bunt-glitzernd in die Gehörgänge fräst. Seltenst kam mir so eigenständige, ungeposte Musik in die Hände. So scheint Mugge zu klingen, wenn ehemals kaputte Grunger, sich den nerd-garagigeren Rhythmen zuwenden, dazu noch einen Hang zu Punk und noisigen Klangteppichen der 80er haben. Die Schönheit des kaputten, krachigen Klangschlonzes, aus dem seltenst etwas oder jemand penetrant heraussticht und in den Vordergrund drängt, scheint hier gewollt zu sein.
Verzerrte Schönheit in zerbrochenen Spiegeln, Ästhetik des Zerfalls… Prima!!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email