Ja, schade irgendwie…

Photobucket
Rip Off Records gehört wohl wirklich der Vergangenheit an… Wie schon bei meinem Beitrag über die Zodiac Killers beschrieben, gibt es auch keine wirkliche Internetpräsenz mehr. Das geht auch bei den Bands, die zu jener Zeit auf dem Label präsent waren gerade so weiter…
Nichts, aber auch gar nichts ist zu manchen Bands dieses Labels mehr zu finden, getreu dem Motto: If it´s not on the internet, it´s dead…
Was ist da los? Zumindest die Bandseiten könnte man doch getrost weiter existieren lassen, auch wenn das Label locker flockig den Bach runter ging, sozusagen als Nachruf, als „Hey, da war doch was“…
Nein es regt mich auch irgendwie deswegen auf, weil ich eigentlich gerne noch einen Link zur Homepage des Labels hier eingefügt hätte oder zumindest einen zur Band oder auch nur ein schlecht aufgenommenes Video, aber wieder einmal habe ich schlicht nichts gefunden (abgesehen vom Album Cover), also muss man sich halt darauf verlassen, wie ich die Musik beschreibe, ganz schön blöd… Ganz unähnlich sind The Lids den Zodiac Killers auf jeden Fall nicht, aber irgendwie scheinen die Gitarren ein wenig höher gestimmt zu sein. Nichtdestotrotz wird hier ähnlich zackiger Punk geboten mit mehrstimmigen und abwechselndem (male/female) Gesang. Ziemlich stark, da das Ganze in knapp 19 Minuten auch schon wieder vorbei ist, also nicht langweilig werden kann.
Eine wirklich musikalische Höchstleistung darf man bei der Band nicht erwarten, aber wenn man mit wenigen Akkorden und eingängiger Geschwindigkeit kein Problem hat, darf man hier getrost blind zugreifen…

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email