Früher war alles…besser?

Irgendwie hat krank sein früher mehr Spaß gemacht. Ich liege hier so vor mich hin, alles riecht nach Tigersalbe. Die Augen sind, unterstützt vom latenten Brand, auf Halbmast, irgendwie grummelt der Bauch. Aufstehen fühlt sich blöd an, aber der Hals krazt und faucht nach Tee, der Gute mit den sechs Kräutern. Ich habe alles versucht, das volle Programm. Still vor mich hin jammern, das Gesicht immer ein bisschen verzogen, sodass ein Paar Falten die Nase zieren, lesen, einfachmalsodaliegenundannichtsdenken, und dann die gute alte Flimmerkiste, die mir unzählige mehr oder weniger gerechtfertigten Daheim verbrachten Schultage mit wundervollem, befriedigenden Stumpfsinn gefüllt hat. Irgendwie will es nicht mehr funktionieren. Ich kann nicht mehr aufspringen auf den Beklopptenzug. Ich kann es nicht mehr schlucken, dass der neue Power Juicer so leise ist, dass man nicht glaubt, dass er an ist. Ich kann es nicht mehr schlucken, dass das Problem der aufgemalten Augenbrauen eines selbsternannten Models, das es jetzt auch auf der anderen Seite des großen Teiches versuchen will…man möchte sagen durchstarten…mit einer wenn auch nicht übermäßigen, doch an den Tag gelegten Ernsthaftigkeit behandelt werden. Kann es nicht mehr schlucken dass sich Belanglosigkeiten auf Belanglosigkeiten häufen, niemand räumt den Haufen weg.
Gerade musste ich niesen und gleichzeitig husten. Jemand hat mir mal erzählt dass man dann explodiert. Ist aber nicht passiert.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

1 Antwort auf „Früher war alles…besser?“


  1. 1 johnny zweifel 09. August 2010 um 14:23 Uhr

    ich hab gehört, dass man nicht mit offenen augen niesen kann, weil einem sonst die augäpfel raushupfen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.