heute im käseblatt

heute im Schwäbischen Tagblatt jede menge zu verschenken. Klaviere, Schränke, Betonplatten und unter anderem dieses Fundstück.

Wer interesse an „Geschichts-Beiträgen“ zur Landeskunde hat, und das auch noch völlig kostenlos, sollte sich dort vielleicht mal melden.

nazi

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

6 Antworten auf „heute im käseblatt“


  1. 1 johnny zweifel 12. Januar 2011 um 11:12 Uhr

    ein guter, deutscher soldat kann das nicht sein. bekommts ja nicht einmal hin landser korrekt zu schreiben.
    ich werd wohl trotzdem hin und wieder mal anrufen. ab zwei. nachts.

  2. 2 Pöbelmacker 12. Januar 2011 um 15:01 Uhr

    Also im Supermarkt in Engstingen kann man die an der Kasse kaufen, direkt neben den Arztromanen… Der Mittelteil ist dann auch mit historischem Bildmaterial „gewürzt“, wo die Herren Nazis gerne auch mal als Prominenz bezeichnet werden. Alles kein Witz!!

  3. 3 Kinky Finkelstein 12. Januar 2011 um 18:26 Uhr

    Den „Landser“ gibt es in jedem Zeitschriftenladen. Auch in Tübingen. Brauch ich aber nicht, ich hab ein Abo.

  4. 4 johnny zweifel 13. Januar 2011 um 14:11 Uhr

    du liest die scheiße immernoch? wie oft hab ich dir gesagt:
    perry rhodan hui, landser pfui!

  5. 5 Kinky Finkelstein 13. Januar 2011 um 19:54 Uhr

    Ja ich weiss – Ich hatte auch kurzzeitig zu „John Sinclair“ gegriffen. Als ich aber herausfand dass die Stories im Gegensatz zum „Landser“ erfunden sind, hab ich’s wieder gelassen. Ich lege einfach Wert auf Authenzität.

  1. 1 Geschichten, die das Leben schreibt… « L▲sz uns kr▲sz & cool sein! Pingback am 28. Juli 2011 um 12:31 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.