Red Dons – Ich dreh durch…

Das hätte sich Doug Burns vor 11 Jahren wohl auch nicht träumen lassen, damals als Student in der Schwäbischen Provinz…
Doug Burns ist der einflussreichste Mensch hinter so großartigen Bands wie den Observers, Revisions und seiner derzeitig aktiven Band, den Red Dons. Auch ist er Amerikaner und studierte für ein Semester Deutsch an der Tübinger Universität und nun nach mehr als einem Jahrzehnt führt ihn sein weg zurück in dieses idyllische Kaff.
Es wird für ihn nicht die erste Tour durch komplett Europa. Bereits 2005 war er mit seiner Vorgängerband, den großartigen Observers auf Tour, welche jedoch damit endete, dass die Band während der Tour zerfiel. Aus den Resten der Observers formte Doug die Red Dons.
Das musikalische Gerüst ist und bleibt das gleiche, die hinreißende Gitarrenarbeit, welche fast nur Bands aus Burns Heimadtstadt Portland so perfekt zu spielen wissen. Seinen Anfang nahm es mit den Wipers und diese Band wurde für viele anderen zu einer riesigen Inspiration.
In Kombination mit einer immer latent mitschwingenden Melancholie und großartiger Melodie entsteht daraus der Sound der international besetzten Kombo.
Will, der zurzeit an der Rythmusgitarre steht, wohnt in Hamburg, der Drummer in Portland, Doug der Kopf der Band in Chicago und Basser Hadji in London. Und eben Hadji gibt den Red Dons den letzten gewissen Kick mit seinen arabischen Wurzeln, welche ebenfalls in das Songwriting und Artwork mit einfließen. Noch kurz lässt sich erwähnen, dass es bei den Red Dons häufige Besetzungswechsel gab, welche sich meist aus zeitlichen Gründen erklären lassen. So waren schon Leute von den Clorox Girls, Estranged, Born//Dead und den Revisions als Musiker bei den Red Dons am Werk…
Nach zwei Alben und ebenso vielen Singles auf so genialen Labels wie Taken by Surprise und Deranged Music macht sich die Band nun endlich nach Europa auf. Sie Touren einmal komplett über den alten Kontinent und machen dabei am 19.04. im Tübinger Epplehaus halt.
Für mich Grund genug diese Band hart abzufeiern und mich auf die neue pünktlich zur Tour erscheinende 7″ zu freuen…

Aber auch die zweite Band an diesem Dienstag im April wird es in sich haben, Thee Spivs aus London. Scheinbar gefällt es Bands auf Damaged Goods im Epplehaus, denn nach den Cute Leppers und den Cyanide Pills ist es nun die dritte herausragend gute Band welche uns auf Tour beehren wird. Und wie es sich für eine Band aus London gehört spielen sie eine astreine poppig knallende Mischung aus 77er und Garage Punk. Und nun genug des Lobes, kommt oder lasst es bleiben, eines ist für mich jedenfalls klar, es wird sich lohnen…

19.04.2011
Epplehaus Tübingen
Red Dons ( Portland Punk / USA )
+
Thee Spivs ( 77er / Garage Bombe )
Einlass: 20.30 Uhr
Beginn: 21.30 Uhr ( Pünktlich! )

http://www.reddons.com
http://tuebingendiyhcpunk.blogspot.com
http://www.epplehaus.de

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

4 Antworten auf „Red Dons – Ich dreh durch…“


  1. 1 nelehmophon 18. März 2011 um 11:29 Uhr

    ich freu mir auch ein loch in den bauch!

  2. 2 neuromo 18. März 2011 um 15:02 Uhr

    zwei tolle bands! wird ein gutes konzert!
    aber zwei sachen muss ich doch zu dem video bemerken: wird da gleichzeitig eine pressekonferenz abgehalten? ist das eine paparazzo-party? stand auf dem flyer „arsch-coole medien-kram-studenten mit neuen canon-eos kameras saufen umsosnt“?
    zweitens: es sind keine frauen anwesend. mal wieder. schwanzparty. langsam nervts mich echt. weder auf der bühne noch da davor. voll scheiße.

  3. 3 Hulk Haugen 19. März 2011 um 13:42 Uhr

    @ Neuromo, ab Minute 2.30 oder so singt doch sogar ne lady, zu den Kameras brauch ich wohl nichts sagen…
    Mensch merke, Augen auf beim Video Schauen…

  4. 4 Prinzessin Hartz 24. März 2011 um 11:29 Uhr

    Red Dons waren mir völlig unbekannt, hab mir death to idealism und fake meets failure besorgt, gefällt mir ganz schön gut! freu mich sehr drauf. hooray!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.