Dumm und dümmer…

Photobucket

„Deutschland braucht kontinuierliches Tag und Nacht Gebet“ fordern die Spinner der TOS. Weder brauch ich Gebet von irgendwelchen Missions-Pennern noch willkürlich -von Narrenhand- auf Landkarten geführte Linien, aber das ist ein anderes Lied. Vielmehr in Zeiten des „Wutbürgers“ (übrigens mein Vorschlag für das Unwort des Jahres) und dem stärker werden Verlangen nach Bürgerentscheiden, frage ich mich: Wer bitteschön sind denn diese „Bürger“ bzw. der Großteil davon? Sieht man sich die Omnipräsenz der Bild und ähnlichem Boulevardmist an, gruselt es mich manchmal vor mehr Bürgerentscheiden . Billy Childisch im Maximum Rock And Roll auf die Frage, was er von Anarchistischen Bewegungen halte, war, man bräuchte nicht weniger staatliche Reglementierungen sondern mehr. Kann ich so nicht unterschreiben, da die sogenannte Elite genauso (Kopfz)erbrechen bereitet, aber würde der Mob regieren, wäre Idiocracy heute und das finstere Mittelalter mit all seinen Schrecknissen und seiner Auge-um-Auge-Zahn-um-Zahn-Mentalität nicht mehr in ferner Vergangenheit. Durch Zufall habe ich mal eine von der „Bild“ gestartete Umfrage in die Hände bekommen, wie viele Prozent der Befragten denn gerne wieder einen König bzw. Alleinherrscher hätten. Weit über 50% fänden das ganz schön dufte…
In Künzelsau z.B. wurde, oh Schreck oh Graus, ein Bild aus dem Dritten Reich bei Renovierungsarbeiten an einer Schule freigelegt, auf dem eine eine -mit gebährfreudigem Becken ausgestattete- arische Mama mit ihren strammgescheitelten Zöglingen abgebildet ist. Eine Gemeinde zeigt sich entrüstet. Gleichzeitig wird der, über dem Eingang der Schule thronende, Reichsadler mit Lorbeerkranz, aus dem mehr schlecht als recht das Hakenkreuz gemeißelt wurde und der untertitelt ist von dem Satz: „Nichts für uns, alles für Deutschland“, als gottgegebene Instanz wahrgenommen. Die regionale Zeitung startete aufgrund dessen die Umfrage, wer denn diese Eindeutigkeit gerne entfernt sehen würde. Schlappe 52% waren dafür. What?? Herzlich Willkommen im Land der unbegrenzten Dummheit, des „Wutbürgers“ und dem Verlangen nach mehr Bürgerentscheiden. Ja, vielleicht sollten wir wirklich beten, beten, dass irgendjemand irgendwann mal den roten Knopf drückt oder zumindest anfängt mit dem mächtigsten Radiergummi sämtliche Grenzen auf allen Karten und in allen Köpfen auszuradieren… Bis dahin: I can‘t relax in Germany…

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

5 Antworten auf „Dumm und dümmer…“


  1. 1 Cpt. Schmock 08. November 2011 um 14:52 Uhr

    Hell yeah!
    Man sich nicht entscheiden was schlimmer ist:
    Das die Trottel dieses Landes selber regieren oder die Trottel die von den anderen Trotteln gewählt werden.

  2. 2 johnny zweifel 09. November 2011 um 0:44 Uhr

    „ich bin volker“ hihihi

  3. 3 Pöff 09. November 2011 um 0:48 Uhr

    hopala log-fail

  4. 4 Cpt. Schmock 09. November 2011 um 15:32 Uhr

    ?

  5. 5 Pöff 09. November 2011 um 23:27 Uhr

    der j.z. war noch eingeloggt, und sein kommentar war ich, deswegen log-fail

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.