Archiv für Dezember 2011

tape-wichteln

tapes

hallo freunde des guten geschmacks,
wie schon einigen zu ohren gekommen sein sollte werden wir uns zum jahreswechsel bei prinzessin hartz einfinden um dort zu schnabulieren und mukke auszutauschen. also denkt an eure tapes und wenn ihr lust habt kann ich noch ein zuordnungssystem entwickeln, so dass ihr wisst, WER WEN bespielt, dazu bitte ich um einen „ich will mitspielen-kommentar“ damit ich dann die tausch-paare bilden kann..da die zeit jedoch schon etwas fortgeschritten ist wird es warscheinlich auf eine spontane zufallsziehung vor ort hinaus laufen.so oder so have fun beim aufnehmen, ich freu mich auf samstag

Kommt davon wenn man mit Lebensmitteln rumschmeißt

Freitag im Epple-Haus…

Photobucket

+ Shake The Crypt DJs

(mehr…)

johnny zweifel

ganz der papa.

ackackack

kim jong-un looking at a dead body.

johnny zweifel

am abgrund der dummheit.
stuttgarter wutbürger wollen den d-day verhindern!

wutbürger

heimatschutz at its best. jung und alt machen sich „gemeinsam für unseren lebensraum stark“. wenn der d-day erst einmal verhindert wurde kann man den ja eventuell wieder in den osten ausweiten. erstaunlicherweise gibt gerade eine bundesweite umfrage noch grund zur hoffnung. (mehr…)

Ich hasse …

… diese Stadt
… Leute die einem eine nicht zutreffenden politische Meinung unterstellen
… Leute die einem eine nicht zutreffenden politische Meinung unterstellen, die, wie ich finde, fast besser ist als die Meinung derer ist die sie formulieren
… Leute die einem eine nicht zutreffenden politische Meinung unterstellen und verkackte Sexisten, Homophobe, Antisemiten und („empanzipatorische“ blabla) Nationalisten sind
… diese beschissene schwäbische Stadt
… Schwaben allgemein
… Tough Guy Trottel
… die die meinen die Weißheit mit Löffeln gefressen zu haben
… die Behauptung es ginge um die „gemeinsame Sache“
… diese langweilige Stadt
… sie nicht, aber kann jeden Mensch der wegzieht, nur beglückwünschen
… sie nicht, aber kann jeden Menschen der es nicht tut, nur bemitleiden

…Früher war Weihnachten eher nicht abwarten zu können…

…heute ist es eher bitte geh schnell vorbei…

…bis zum nächsten Jahr…

anonym bei johnny zweifel

Einmal Warschau und zurück
Ein Wochenende in polnischem Polizeigewahrsam

Freitag 11.11.2011 ca. 12:20 Uhr, ich befinde mich auf einer Straße in Warschau, eine Übermacht polnischer Polizisten, mit Knüppeln, Schilden und Gummischrotgewehren bewaffnet nötigt mich in einen Gefangenentransporter einzusteigen. Hier sehe ich auch zum letzten mal für eine längere Zeit meine zwei Genossen, die erst etwas später abtransportiert werden.
Ich sitze mit fünf Polen im Käfigabteil des Wagens, wir unterhalten uns auf englisch. Ich frage ob sie wissen wohin wir gebracht werden. Eine Frau Anfang 20 deutet auf einen Punkt in meiner Karte der nicht weit von unserem derzeitigen Standpunkt entfernt ist und tatsächlich halten wir nach kurzer Zeit im Hof einer Polizeiwache. Man eskortiert uns in ein Treppenhaus, bis ganz oben, sechster Stock. Dort befindet sich ein gefliester Gang ohne Fenster, an dessen Ende schon eine kleine Gruppe Demonstranten sitzt. Der Eingang ist mit einem Schreibtisch verbarrikadiert, auf dem ein jüngerer Polizist zu unserer Bewachung sitzt. Wir dürfen erst mal auf dem Boden Platz nehmen. Mit der Zeit treffen immer mehr Gefangene ein, bis wir etwa 25 Leute sind. Sowohl die Polen als auch die Deutschen kennen sich untereinander, ich bin der einzige der alleine ist und bleibe etwas außen vor.
Es herrscht eher Enttäuschung darüber vor, dass die ganze Action verpasst wird, wir gehen aber davon aus das wir heute Abend wieder raus sind. Es wird darüber spekuliert ob die Busse warten. Ich beginne Tetris auf meinem Handy zu spielen bis mir einfällt das ich den Akku, wenn ich raus bin vielleicht für etwas sinnvolleres brauche, nach fünf Minuten fange ich trotzdem wieder an, komme jedoch zur Vernunft und mache es ganz aus. (mehr…)

Ein herzhafter Schluck, ein wahres Wunder.

Die Rolltreppen befördern sie frühmorgens runter in die künstliche und am Abend hoch in die echte Dunkelheit. Zombies. Die Bahn ist voller Menschen, aber es herrscht eine Totenstille. (mehr…)

„Punkrock light“

Am Mittwoch den 21.12 Hausbar Schellingstraße!
Thema ist: Punkrock light

Ab 19.30 h gibt’s Vokü

Ab 20/20.30 h gibt dann (hoffentlich) den Film „Suburbia“
http://www.youtube.com/watch?v=3uus2hnYcGs

Danach gibt’s Punkrock Mucke aus der Konserve

Die Hausbar wird halb Straight Edge sein d.h.
RAUCHFREIE HAUSBAR aber dafür mit viel Bier!

Werbung:

Hier ne Werbung von guten Freunden für‘n guten Zweck:
http://antizig.blogsport.de/2011/12/17/antizig-soli-shirt/

johnny zweifel

kim jong il

tiefste, ja tiefsteste trauer in den seelen der arbeitenden massen. der vorsitzende der nationalen verteidigungskommission der demokratischen volksrepublik korea und oberster befehlshaber der koreanischen volksarmee, kim jong-il ist von uns gegangen. sein herz schlug stärker als jedes andere für die sache des proletariats, bis es am samstag eben damit aufgehört hat. (mehr…)

If you want to tell me that punk is dead, I‘m going to tell you that Techno never was (a)live…

Photobucket

Beim Lesen des neuen „Trust“, schwankte ich zwischen Zustimmung, wenn z.B. von einer „Open Minded – Gesinnung“ gegenüber vielen Spielarten der Gitarrenmusik geredet wurde und einem zustimmendem Schmunzeln, da mir einfach mal aus der Seele geredet wurde… Dort stand zu lesen: (mehr…)

Antilevelistische Aktion

Kennt ihr das? Ihr zock fröhlich vor euch hin und dann kommt jemand daher, im Schutz der Online Anonymität und macht euch platt?
Dass is wohl ein klarer Fall der akutesten digitalen Augrenzungsform, dem Levelismus!

Menschen die sich dem Leistungsdruck der Online Community nicht beugen wollen und selbst die die mitmachen wollen werden erbarmungslos nieder gemacht, wenn sie zur falschen Zeit am falschen Ort sind.

Kein Schutz! Keine Gnade!
So geht es zu im rechtsfreien Raum des Internets.

Deswegen setzt sich die Antilevelistische Aktion für die Gleichberetigung aller Spieler unabhängig ihres jeweiligen Levels ein!
Für die Entfalitung eines jeden Spielers!

ahhhm, ja, also Ambivalenz, schon!!!

Photobucket
Landstrichgehype hin und her, im Falle Sardiniens mach ich da mal ne Ausnahme, gehe sogar so weit, es als das Kalifornien Europas zu bezeichnen, (mehr…)

johnny zweifel

wollte mir eigentlich nur ein tutorial zur boss rc30 loopstation anschauen. hab auch eins gefunden, aber was für eins!
erstens wurde mir endlich erklärt, dass man die kiste mit dem kabel anmacht, zweitens hat der kerl ein fake-englisch drauf das noch viel geiler ist als das der derby dolls sängerin (haha) und drittens ist er d a s talent des jahres.

unbedingt die inneneinrichtung unter die lupe nehmen.
wer erkennt um was für ein tier es sich handelt, hat gewonnen.

Lokalkolorit und Nationengehype…

Photobucket

…ist mir nicht nur beim Fubbes zuwider sondern auch in der Musik, auch wenn das meistens aus der Sicht Von-Außerhalb der betreffenden Region geschieht und es tatsächlich manchmal eigenartig ist, wie manche Länder und Städte auf einmal in den Focus der „Szene“ rücken oder auch gerückt werden… Sei ’s drum, ein Haufen geiler Musik-Scheiß kommt einfach aus Ottawa, Memphis, Portland usw.

(mehr…)

Atom Notes – Ganz schön gut!!

Photobucket

Combat Rock (http://www.fireinsidemusic.com) aus Finnland scheint ein ganz schöner Garant für gute Musik und Menschen, mit denen man gerne rumhängt, zu sein… (mehr…)

Das sprechende Arschloch…

leider nicht im englischen Original (ab 0:33 wird`s lyrisch)

Samstag im Epplehaus:

Photobucket

(mehr…)