Steve Adamyk Band (Can) + Sonic Avenues (Can) + Hysterese (Tü) am 28.04. im Epplehaus Tübingen

Photobucket

Manchmal fehlen einem einfach die Worte, bzw. es würde einen Tag und die Fülle eines Buches in Anspruch nehmen, aufzudröseln, inwiefern Steve Adamyk Band und die Sonic Avenues das Treiben in Kanada maßgebend mitbestimmen, bzw. weltweit die Meßlatte in Sachen Power-Pop / Punk nach oben geschraubt haben… Fakt ist: Uns verreißts vor Vorfreude – auch weil Hysterese sich an diesem Abend die Ehre geben und dem Ganzen den letzten Schliff verleihen… Und wie geil deren melancholische Melange aus Portland-Infiziertem Hardcore und Skandinavisch verwettertem Punk Marke Gorilla Angreb oder Masshysteri ist, muss man hier hoffentlich nicht mehr erklären… Wer aber gerne ausführlichere, blumige Worte liest:

Steve Adamyk Band:
„So als würden die Barracudas zu ihren besten (Powerpop-)Zeiten auf Psychotic Youth treffen, falls sich noch jemand an die erinnern kann. Das heißt, wir haben es hier mit hypermelodischem Punkrock/Powerpop zu tun, der aber trotz des Melodien-Overkills absolut energisch aus den Boxen drückt. 100% meine Baustelle, hier reiht sich Ohrwurm an Ohrwurm, Hit an Hit. Hier stimmt alles, glaubt’s oder laßt es bleiben, diese Kombo ist göttlich und ich verehre sie – 20 gute Gründe finden sich auf dieser Platte.“ Ox Fanzine

Sonic Avenues:
„Formed in 2006, they‘ve been developing their craft over 4 years…preparing, and finally executing. This is the debut album from the Montreal power-pop-punk combo. This record originally came out limited to 300 pieces on the great Ottawa based Going Gaga label and this repress comes with different cover art. This is slick punk-rock, with a great reverence for pop music songwriting. Think of the UNDERTONES and STEVE ADAMYK BAND plus MARKED MEN in one bed and you come very close to how great this record really is. Why can‘t music always be this great? A totally satisfying sound! A great Friday night solution for any tin-banger, house-spouse or desk jockey.“ Dirtnap Records

Hysterese:
„Oh Mann, das ist so ein Knaller, ich schmeiss mein Gehirn gegen die Wand. Saucooler, simpler 77er-Punkrock meets Early-80s-Hardcore mit Sänger und Sängerin. Erinnert mich an die IDLE HANDS, HARUM SCARUM und auch an eine schnellere Variante von MASSHYSTERI. Hammer-Melodien, mitreissende Rhythmen und immer wieder dieser Gesang, der Schönheit, Energie und eine Spur Melancholie vereint – HYSTERESE starten aus dem Nichts und hauen uns ein Debüt-Album um die Ohren, dass man nur noch staunen kann. Es ist fast unmöglich still zu sitzen. Bei diesen Songs gehen sofort die Gäule mit einem durch. Da steckt Leidenschaft drin. Und das alles gibt´s auch noch zu einem super Preis. Erschien auf dem SNIFFING GLUE Label Search For Fame Records.“
Plasticbomb Fanzine

http://www.myspace.com/steveadamyk
http://sonicavenues.com/
http://hysteresepunk.blogspot.com/

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email