Lynx Lynx + Salty Pajamas am 02. November im Wohnprojekt Hegelstraße 7 Tübingen…

Image and video hosting by TinyPic

Ein bißchen schwer tu ich mir schon, den Sound zu beschreiben, den Lynx Lynx aus dem Ruhrpott produzieren. Irgendwie schimmert ein wenig Rock, ein bißchen Noise-Pop und etwas Garagepunk durch. Klingt irgendwie nach Zeux, das bisher nur aus Detroit kam. Einfach anhören und sich selbst im Musical-Hairsplitting üben… Mit Lynx Lynx spielen die Salty Pajamas aus Karlsruhe, welche daddelig, ausgefeilten und äußerst frickligen, trotzdem sehr melodischen Country aus der Garage spielen, wie man ihn z.B. auf Voodoo Rhythm oder Burger Records vermuten würde… Freude!!!

Reviews Lynx Lynx:

‘So superb that it places itself on the highest summit of the genre and allows it to overtake its influences. Mixing together roughness and moderation, melodies and more brutal breakaways, all that on a background of clash between bluesy plans, rocky swerves and psychedelic
moments. A pleasant discovery that would be a shame to miss, and indecent to conceal.’
MuzzArt – 04/2010 (FR)

4 Dortmunder, die zwar traditionsbewusst, nie aber altbacken den Rock ‚n‘ Roll vergangener Jahrzehnte aufleben lassen. Zwischen Garage und Sabbath, großspurig und mit so viel Druck wie Gefühl. Äußerst gelungen!’
INTRO – 05/2010 (GER)

Kaum zu fuzzen: Ein Gitarreneffekt und ein paar alte Platten reichen Lynx Lynx aus
Dortmund um daraus ein kleines, aber feines Garagen-Blues-Debüt zu stricken. […] Selbstverständlich wurde das Debüt This Tribe of Yours gemeinsam live eingespielt. Die puristische Haltung passt dabei sehr gut zu dem trockenen Rumpelsound, den sich die Band
bei den Protopunks von MC5 und The Stooges und beim Garagen-Revival zu Beginn der 80er Jahre abgeguckt hat. Keine Frage: da ist weniger Pop in diesem handgemachten Debüt, das sich oft kratzbürstig gibt und dann wieder mit roten Augen durch einen hindurchsieht.’
VISIONS – 07/2010 (GER)

Bei „Candy“ denke ich natürlich sofort an das geniale Iggy Pop-Duett mit Kate Pierson von THE B-52’s, doch von wegen, gecovert wird hier nur auf der B-Seite, nämlich „Be my angel“ von Mazzy Star. LYNX LYNX kommen aus dem Ruhrgebiet, klingen aber eher, als seien sie Teil der Brooklyn-Neo-Shoegazer-Szene, erinnern immer wieder an Crystal Stilts und The Pain of Being Pure at Heart. Kratziger, psychedelischer Noise-Pop – rundum gut.’
OX MAGAZINE 08/2011 (GER)

Salty Pajamas Reviews:

(…) Ohne große Allüren zeigen die Jungs aus dem Südwesten der Republik, dass auch jenseits des Atlantiks das Banjo zum Bluegrass gezupft werden kann.
alternativenation.com

“charming Lo-Fi-Country-Garage-Trash from Southwest germany. If Billy Childish would have grown up in Rhineland-Palatinate, he would sound like this”.
renfield-fanzine.blogspot.com

http://www.lynxlynx.org/
https://www.facebook.com/pages/LYNX-LYNX/121336891223658
http://www.reverbnation.com/saltypajamas

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email