Nun …

…, als Teil einer völlig theorie-, geschichts- und politikverdrossenen, konterrevolutionären „Gruppe“, hätte ich doch gerne etwas Hilfe und Aufklärung vom großen Bruder.

Wie Du, RASH Stuttgart, in deinem neuesten Beitrag schreibst, wurdest Du, RASH Stuttgart, durch einen Artikel auf diesem Blog diffamiert.

Es liegt sicher an den oben aufgezählten Mankos, dass ich die Genossen bitten möchte der Welt aufzuzeigen, wo genau im Text eine Diffamierung aufkam? Denn auch nach intensivster Recherche, konnte ich nichts finden, dass der Definition von Diffamierung gerecht werden würde.

Auch wären wir dir, RASH Stuttgart, sehr dankbar, wenn du der Öffentlichkeit preisgeben würdest, wo diese „Gruppe“ völ­ki­sche[n] Ideo­lo­gie und Is­lam­pho­bie publiziert habe?
Sicherlich wieder eines unserer Mankos.

statt dass sie mal ir­gend­et­was kon­struk­ti­ves bei­zu­tra­gen hät­ten.

No comment …

Vom Rest des Textes fühlte ich mich nicht angesprochen, jedoch erbitte ich auch in Folgenden um deine theoretisch versierte Aufklärung:

(…) nimmt dann sogar noch spe­zi­el­le­re For­men an­ti­deut­scher Ar­beit an, aus denen man genau die Vor­wür­fe gegen sie schlie­ßen könn­te, die sie selbst immer als Schutz­schild gegen an­de­re be­nut­zen.
Näm­lich die des An­ti­se­mi­tis­mus(…)

Und worauf genau bezieht sich dieser Vorwurf nun und auf welchem Weg kann diesen Leuten das unterstellt werden?

oder was Na­tio­nal­fah­nen auf De­mons­tra­tio­nen zu su­chen haben?

Zählen dazu auch Sowietunion-, Palestina- und Kurdistanfahnen?

Wer mit Staat und Im­pe­ria­lis­ten ko­ope­riert ist nicht unser Freund.
Ganz im Ge­gen­teil…

Ah ja, so wie die Roten Khmer, nachdem sie, nach dem Einmarsch vietnamesischer Truppen, wieder in den Untergrund zurück mussten?
(Auch so manch ekelhafte Seite bieten einen Fundus an ideologiekritischen Artikeln)

Da scheint auch ei­ni­ges reich­lich ver­korkst, und man könn­te sich lang­sam fra­gen wann man die ers­ten von ihnen vor lau­ter Is­lam­pho­bie und Is­rael­fe­ti­schis­mus bei der English De­fence Le­ague (…) mit­mar­schie­ren

Die Antwort auf diese Frage kann wohl nur abgewartet werden. Ob bis dahin noch Antifas gemeinsam mit Hisbollah-Fans demonstrieren werden auch.

(…) wann denn wie­der die ers­ten Bü­cher­ver­bren­nun­gen durch sie statt­fin­den wer­den…

Hmm… vlt mal Pol Pot und die anderen Spinner aus Kambodscha fragen?
Die haben das ja auch gerne gemacht.

Aber auch die Frage ob der Einmarsch der vietnamesischen Armee nun ein konterrevolutionärer Akt war oder nicht wurde bisher keiner Antwort gewürdigt.

Auf diese Fragen darf mir auch gern per gopower[at]arcor[punkt]de geantwortet werden.

Im übrigen kann es mir höchst egal sein wer was über irgendwelche „Antideutsche“ schreibt.
Nur soll dieses Label nicht Leuten angehängt werden, die darauf keinen Bock haben!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email