Menschenverachtende Untergrundmusik

Hallelujah! – LP (Depression House)

Puh, was ein Alptraum!!! Schon als die Anfrage für diese Band reinkam, welche eigentlich fast gerade jetzt oder zumindest in naher Zukunft
auf Tour sein dürfte, ich ganz gemütlich meinen Tee schlürfte, die Ohrstöpsel in meine Schlappohren einklinkte, stellten sich mir fast augenblicklich
die Nackenhärchen auf. Der Opener scheint dafür gedacht, die Ohren erst mal gründlich durchzuspülen, bevor mit den 5 nachfolgenden Songs die
eigentliche Linie sich erst wirklich offenbart.
Ganz im Ernst, wem die neuen Destruction Unit – Sachen noch nicht fies genug, The Men vieeel zu nett sind, und wer
generell von akademischen Noise-Bastlern gelangweilt ist, dürfte hier den heiligen Gral gefunden haben.
Erstere Vergleiche hinken eigentlich total, Hallelujah! scheinen eher verwandt zu misanthropischem Zeugs, wie ’s von Unholy Two aber auch Night Terrors und Dead Hookers kommt oder dem wüsten Zeug auf Homeless Records
Ein garagiges Fundament, das immer wieder laut kreischend und scheppernd entgleist, einen mit voller Wucht an die
Wand drückt. Nur wenige Minuten geht die rasante Geisterbahnfahrt, aber diese ist umso intensiver.
Auch die Labelwahl entsprechend super: Hallelujah! machen sich einwandfrei zwischen Virus und der neuen Blind Shake 7″.
Für mich defintiv einer DER Releases der jüngsten Zeit.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email