Neu – Aufregend – Toll

Ein bißchen öde, über Releases zu schreiben, die man noch nicht einmal in Händen hält, irgendwie substanzlos und eigentlich widersinnig… Aber glaub mir, würde ich meine gesamte Kohle nicht für Beauty-Artikel und Kaffee ausgeben, würde ich mich um den Verstand kaufen, eine zusätzliche Bude anmieten, um die beeindruckenste Plattensammlung des Planeten, nein des ganzen Universums anschaffen zu können. In der Mitte des Raumes ein enormer Sessel, eine Anlage, die jeder Beschreibung spottet. Da wäre auch ein Soft-Eis-Automat und auch einer für Kaffee, erlesenste Rot-Wein-Sorten und ein unbegrenzter Gras-Vorrat. Die Bude wäre wohl 40 Meter unter der Erde und nur durch ein ausgeklügeltes Tunnelsystem eines abgelegenen Bergstollens erreichbar. So oder so ähnlich… Bis mein individual-kommunistischer Traum in Erfüllung geht, begnüge ich mich aber mit Digital-Releases und gebe die Hoffnung nicht auf, irgendwann eine der Platten mein eigen nennen zu dürfen…

P.E.A.R.L. – A New Threat (Abnormal Broadcasting)

Was zur… ?? „Die Perle“ ist ein Bedroom-Project. Darf man das noch so nennen?
Ultrakrankes Geschreddere, das live schon auch mal von drei Gitarren unterstützt wird.
Das macht mir Angst!!

S.B.F. – Disintegrate (Goodbey Boozy)

Same Beat Forever… Weitere Relases auf Drunken Sailor und Abnormal Broadcasting.
2 Typen mit Gitarre und Drummachine, arschgeiler schreddernder, fies-gemeiner Punkrock, der so einen Rießen-Spaß macht.



Mary Bell – s/t (Dangerrecords / Leturcmecanique)

Ich liebe diese Band!! Umso mehr, da sie ihre Releases auf gleich 2 superben Labels haben.
Schön grungiger Garagepunk. Alles in Allem auch ein irre abwechslungsreicher Release, der in seiner ganzen Fülle überzeugt. Wahnsinniges Songwriting und ein Gesang, der direkt aus der Hölle zu stammen scheint. Schön okkult und ausgefeilt…

Fresh Flesh – Third Floor (Goodbye Boozy)

Kurz nach der fast perfekten Lost Sounds Reunion in den Sweet Knives nochmal schnell ein neues Projekt aus den Ärmeln geschüttelt. Alicja Trout in Höchstform. DER WAHNSINN!!!

Crooked Bangs – II (Nervous Intent)

Die Crooked Bangs mit ihrem neuesten Postpunk-Noir-Hybriden. Gefällt mir fast noch besser als die Vorgänger. An diesem Album stimmt einfach alles.

Rough Kids – s/t (Sorry State Records)

Wer die Clorox Girls, Maniac oder auch die Red Dons mag, wird auch diese Band lieben…
nicht zufällig hat auch Zache Davis schon bei dieser Band gespielt, die bereits ihren zweiten Release auf Sorry State haben… Schnörkelloser, unstumpfer Punkrock, der sicherlich auch live eine Menge Spaß macht…

Resurrection Records

Schlicht Alles auf diesem Label ist es wert angehört zu werden…
Eine tolle Instanz für super-weirden Garagepunk und anderes Schräges.
Pale Lips, mit Ilona von den Dagger Eyes haben ihre Debut-Lp auf diesem Label für die US rausgebracht,
dann wären da noch Mothers Children, Hakan, Strange Atrractor, die euch bekannt sein dürften aber auch
eine Menge neuer Bands, die noch fast ungehört sind. Ich liebe Online-Label-Sampler, die hier sogar mit jeweils
einem anderen Jesus-Sammelbildchen aufwarten. Find ich gut und wichtig so…

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email