Du musst das doch auch mal rauslassen…


also ich meine, in einem kreativen Prozess umwandeln, dich irgendwie betätigen, etwas mit eigenen Händen schaffen, das dir Freude bereitet, vielleicht mit anderen zusammen. Klar, die Welt ist wirklich kaputt und Verbitterung und Vereinsamung sind da nicht ungewöhnlich und du wirst ja auch nicht jünger und das ist ganz normal, dass man es nicht allen recht machen kann, dass Menschen auseinanderdriften, die Liste der Personen immer länger wird, mit denen man es keine Minute im selben Raum aushalten kann. Probier’s doch mal mit Yoga, das entspannt oder such dir ein schönes Hobby, das dich erfüllt. Bogen-Schießen z.B., ich garantiere dir, es wird dir gut tun, neue Leute kennenlernen, die nicht von Hass, Neid und Narzissmus zerfressen sind. Da wirst du nette, empathievolle Menschen treffen, fern von jeglichem Zwang, jeglicher sportlicher Herangehensweiße, fern von Rumgemackere. Also ich meine beim Yoga, da wird nicht um die Wette meditiert oder so. Ich meine raff dich doch mal. So schlimm ist das Alles nicht. Du musst halt auch mal lernen die Scheiße schlucken zu können. Nicht alles, was man denkt, muss auch ausgesprochen werden. Oder geh doch in den Wald zum Schreien, oder in den Proberaum. Trags auf die Bühne. Mach nen hübschen Flyer dafür, dann kannst du das als Musik verkaufen.
Wann warst du das letzte mal mit einer Frau zusammen? Siehst du? Vielleicht liegt da das Problem, vielleicht solltest du dir einfach mal wieder so richtig die Hörner abstoßen. Pack dich in edlen Zwirn, setz dich in eine Bar und laber irgendjemand an. Du kannst auch ein Profil auf Tinder erstellen, das hat schon viele aus ihrer Isolation gerettet. Niemand hat je behauptet das Leben wäre einfach und man bekommt etwas geschenkt. Du bewegst nichts, wenn du dich selber nicht bewegst, weißt du!? Es gibt noch so viele Dinge, die man tun kann, so viele tolle Menschen, die es kennenzulernen gibt, beweg dich einfach mal aus deinem Schneckenhaus, ganz einfach, Schuhe anziehen und ab in die Welt. Ach das mit der Kohle? Ich kann dir was leihen wirklich. Ach das?? Mach dir keine Sorgen darum, damit kann ich umgehen. Das ist schon ok. Weißt du, es gibt keine größere Angst als die vor der Angst. Ich glaube das hat Ghandi mal gesagt. Ja, jetzt hab ich’s. Warum verreist du nicht mal? Machst dir ne schöne Zeit an einem schönen Fleckchen Erde? Ach, komm schon, es gibt wirklich eine Menge Dinge, die auch alleine Spaß machen. Oder besorg dir doch ein Haustier. Ein Katze zum Schmusen, ein Wesen, das auf dich angewiesen ist und dich mit Zärtlichkeit überhäuft. Was? Nein, so war das nicht gemeint, das ist widerlich. Dass du überhaupt so was denkst. Also ehrlich, ich leg jetzt auf.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email