Archiv für Januar 2018

Rückwärts verpuppt


(mehr…)

Radio „100 Jahre Speedmetal“

(mehr…)

Das Out Of Step Festival zieht um…

(mehr…)

Nevermind the 70s (Rockmusik im Wandel der Zeit)

Bandcamp killed my baby

Man kann sich mittlerweile defintiv darum streiten, welchen Wert es noch hat, Reviews zu schreiben. Es ist so einfach, sich durch Bandcamp-Profile, YoutubeKanäle und Blogs zu wühlen, um noch irgendwie hörbare und schöne Sachen zu finden, trotzdem finde ich es nach wie vor nicht sinnbefreit, eben, vorzufiltern, eigene Worte zu Bands zu finden, sich selbst ein Archiv anlegen mit Sachen, die man immer wieder gerne hört, die man anderen gerne zeigen würde. Trotzdem fühlt es sich immer noch seltsam an und fast werde ich nostalgisch, wenn ich daran denke, wie wir uns Neuerwerbungen damals (höhö) noch über das Telefon vorspielten, was meistens einen unhörbaren Matsch abgab und eher nervte… Neue Musik zu entdecken ist so einfach geworden, sich zwischen den Szenen zu bewegen ebenso. Längst muss man sich nicht mehr persönlich in eine Szene reinzecken, um noch irgendwie an den guten Stoff zu kommen. Das übernimmt jetzt das Internet und alle können sich halt mal als Alles entwerfen, was aber doch schön ist, verdammt!!!
Gegen klare Verhältnisse in der Musikwelt!
Folgende Releases haben mir die Stunden versüßt:

(mehr…)

Video der Woche

(mehr…)

Raus! Völlig…

Nur, weil ich die Platte nun zu meinen eigenen zählen darf, und weil mir arg langweilig ist, schreibe ich nochmal über diese
Band, also über Anti-Sex aus Mexiko-City und weil ich der Meinung bin, dass die defintiv mehr Aufmerksamkeit verdient hätten.
„Charmanter Di·let·tan·tịs·mus“ liest man ja immer wieder mal gerne, wenn irgendwelche Rumpelkapellen rezensiert werden.
(mehr…)

Hat dir der Einband so gut gefallen, dass du halt mal reingeschaut hast?

…und hast du einen selektiven Geschmack, liest nicht nur, damit die Zeit zur (gedanklichen) Privatinsolvenz vertrieben ist,
oder um dir das Einschlafen zu erleichtern? Dann geht’s dir ähnlich wie dem Schreiber dieses Blogs
.
Wer kontrafaktische oder dystopische Literatur mag, ist da genauso gut bedient, wie Menschen, die auch mal ein Buch lesen, obwohl es sie dabei graust, also kritische Leser wie du, ja du!

Mit dir würde ich auf eine einsame Insel ziehen…


(mehr…)

Fast das Gleiche

Wenn ich groß bin, werde ich…

(mehr…)

Kein Text und kein Bild

Um großzügige Spenden, damit ich mir folgende Platten leisten darf, wird dringlichst gebeten.
Folgende Bandnamen sind noch zu vergeben:
Schlachthufe BRD
Powerdeutschland
Arbeitskollegen
THE FCK CPS

(mehr…)