LA Jungle


…was bittesehr ist denn das? Bin ich selbst schon so sehr von meinen Überschriften gelangweilt, versuche ich dieses eine Mal
die Phrase „Band der Stunde“ zu vermeiden, weil sie für mich schlicht die Band der letzten Tage ist.
Live-Elektro kann sich ja vieles nennen.
Irgendjemand halt, der sich einen abschlagerzeugert und dazu ein wenig technische Frickeleien, fertig ist die Suppe, um Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass da draußen, also in den Weiten des Weltalls, auch Menschen existieren, die nicht nur vor dem Computer gammeln, bißchen Techno-Beats schmieden, sondern, dass auch die Möglichkeit da ist, das Ganze live zu instrumentieren. Whatever, vieles aus der Ecke kann man wirklich in den Gulli kicken, aber manchmal werd sogar ich hellhörig, wenn Can, Neu! und ähnlich krautiges als Referenz herangezogen wird. Haben mich Holy Fuck, Appaloosa,generell Verschwirbeltes derart schon förmlich aus den Schuhen katapultiert, treiben LA Jungle das nochmal auf die Spitze, springen mein Rausch-Gedächtnis wie ein hungriges Raubtier aus dem Dickicht an, verdrehen mich so arg, dass da nicht mehr viel Platz für klare Gedanken ist. Nein, wirklich, der Begriff „Live-Trance“ wird hier förmlich auf ein neues Niveau gehoben. LA Jungle sind zu zweit, bestehen aus einem Gitarristen, einem Schlagzeuger und einer Vielzahl an Effekten. So weit, so gewöhnlich. Aber es kommt auf die Umsetzung an und bei den Beiden wird nicht nur mit den Instrumenten gezaubert, auch das Artwork jagt mir die Gänsehaut auf den Rücken. Coole Scheiße!! Hört selbst:

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email